Ernährungswertemessung - B.I.A. Bioelektrische Impedanz Analyse Die Bioelektrische Impedanz Analyse gibt Auskunft über verschiedene Ernährungsparameter im Körper und über seinen Ernährungszustand. Hiermit ist bei Problemen mit Fettstoffwechsel- erkrankungen und Gewichtsproblemen eine wichtige diagnostische Maßnahme gegeben. Neue Erkenntnisse aus den Bereichen Medizin, Wissenschaft und Forschung haben gezeigt, dass das bisherige klassische Messsystem des BMI (Body Mass Index= Körpermassenindex), nicht immer zuverlässige Aussagen über den Fettanteil macht und in 25% aller Berechnungen sogar falsch liegt. Im medizinischen Bereich hat sich zur Messung der Körperzusammensetzung deshalb schon lange die BIA- Methode durchgesetzt, die sehr genaue Kontrollergebnisse liefert und wissenschaftlich anerkannt ist. Die B.I.A. ist eine elektrische Widerstandsmessung am menschlichen Körper. Durch je zwei Hautelektroden an der Hand und am Fuß wird ein elektrisches Wechselstromfeld erzeugt. Durch die unterschiedlichen Widerstände der verschiedenen Gewebe des Körpers ist die Unterteilung in Wasser und Fett möglich. Gemessen werden das Körperwasser, Körperfett, Magermasse (fettfreie Masse, die in Körper-Zellmasse und extrazelluläre Masse unterteilt wird), BMI und der Phasenwinkel. Hierbei werden in der Körper-Zellmasse alle Zellen erfasst, die für den Stoffwechsel verantwortlich sind, die extrazelluläre Masse enthält das Bindegewebe (z.B. Haut, Sehnen, Knochen) und mit dem Phasenwinkel wird der Ernährungszustand der Zellen bestimmt. Man kann hier also sehen, ob das, was man isst auch in den Zellen ankommt. Die Messung erfolgt im Liegen, es werden je zwei Elektroden angebracht (an der Hand und am Fuß) und ein für den Menschen nicht spürbarer Strom misst den Widerstand im Körper. Wenn Sie Fragen zu Ihrer Ernährung oder einen Terminwunsch haben, sprechen Sie mich gerne an. Ute Schuckar Heilpraktikerin in Potsdam Copyright © 2022 Ute Schuckar - Heilpraktikerin - Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker